„Von Rhönrad-Profis lernen“

Sonderburg/Sønderborg – 15. März 2011 – von Ruth Nielsen (Nordschleswiger Zeitung)
Erster grenzüberschreitender Lehrgang in der Turnhalle der Deutschen Privatschule

Tim Seidel, der bereits drei Mal an der Weltmeisterschaft im Rhön-Rad teilgenommen hat, zeigt Sofie, wie sie am besten aus dem Rhön-Rad herausspringen kann.
Tim Seidel, der bereits drei Mal an der Weltmeisterschaft im Rhön-Rad teilgenommen hat, zeigt Sofie, wie sie am besten aus dem Rhön-Rad herausspringen kann.

Das Rhönrad erfreut sich an der Deutschen Privatschule Sonderburg großer Beliebtheit, nicht nur bei Schülern, sondern auch Müttern, die demnächst unter Anleitung des Sportlehrers Edgar Claussen sich ins Rhön-Rad hängen werden.
Am Sonntag fand in der Turnhalle der DPS ein grenz überschreitender Lehrgang statt, mit Kindern aus Flensburg und Süderbrarup. Jo Russer vom Kreisturnverband Nord hat in Edgar Claussen einen Gleichgesinnten gefunden, die für den Turnbereich eine Struktur im Unterbau, also Schüler, schaffen wollen. An erwachsenen Rhön-Radturnern fehle es laut Russer nicht.
Der Lehrgang für Rhön-Radturner im Alter von neun bis zwölf Jahren wird acht Mal stattfinden, davon mindestens zwei Mal in Sonderburg. Edgar Claussen begrüßte diesen grenzüberschreitenden Lehrgang: »Es ist eine gute, gemeinsame Art, durch Erfahrungen von anderen lernen die Kinder andere Aspekte. Ich persönlich lerne andere Übungen kennen, wie man an gewisse Dinge rangeht.«
Ähnlich empfand es auch die zehnjährige Sofie Rimer, die seit zwei Jahren dabei ist. »Ich lerne schon was Neues wie das Raushüpfen. Die Drehung kannte ich aber schon«, sagte sie, der es nichts ausmacht, einen Sonntagnachmittag in der Turnhalle zu verbringen.
Das Rhön-Rad ist ein in Dänemark eher seltenes Turngerät. Neben der Gruppe in Sonderburg gibt es nur noch eine weitere Ringsted. 2010 hatte es Jo Russer mit der Düppeler Schule versucht. Man war begeistert, ließ aber nichts mehr von sich hören.
»Wir haben ein Interesse daran, mehr Außenwirkung zu bekommen. Deshalb wird Sonderburg einbezogen, auch wenn sie kein Mitglied im Verband ist« meinte Jo Russer.
Und die Sonderburger werden auch bei der Sommerakademie in Glücksburg mitmachen, an der acht Nationen teilnehmen, darunter Rhön-Radturner aus Japan und Israel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.