Kreismeisterschaften KTV Nord

27 Schüler und Jugendliche starteten bei den Kreismeisterschaften des KTV Nord in der Flensburger Fördehalle.

während es für die 3 Bundesklasseturnerinnen aus Flensburg nur ein Test für die bevorstehende Saison 2012 gewesen ist, war es für die Landesklassen der große Bahnhof. Nervosität und Aufregung gab es bei den bis 14 jährigen  Mädchen, die teilweise ihren ersten Wettkampf absolvierten. Beim größten Teilnehmerfeld der L5 mit 19 Schülerinnen war die Konkurrenz am dichtesten.  Erstmalig waren auch die Jugendlichen aus Dänemark vom TV Sonderborg mit von der Partie.

Hier zeigte sich dass sich der Kreiskader, der seit einem Jahr zusammen trainiert gute Aufbauleistungen brachte. Zufrieden mit ihren Schützlingen waren auch die Trainer die den Kreiskader seit einem Jahr betreuen.  (Christoph und Melanie Clausen, Tim Seidel und Svea Christiansen).

Im nächsten Jahr soll die Kaderarbeit mit den Vereinen TSB Flensburg, TV Sonderborg und dem TSV Munkbrarup fortgesetzt werden.

Siegerlisten

Text & Fotos: Jo Russer, Flensburg

5x Gold für SHTV bei Deutschen Meisterschaften

SHTV-Turner und Turnerin holen insgesamt 5 Goldmedaillen bei den Deutschen Meisterschaften in Rimpar.

Christoph Clausen ist der Star der 50. Deutschen Meisterschaften mit 4 Goldmedaillen – im Mehrkampf und allen Einzeldisziplinen fährt der Turner des TSB Flensburg nach Hause.

In der Musikkür zeigt Yana Looft vom SV Rugenbergen die beste Übung und holt verdient die Goldmedaille in den Norden.

Alle Infos zur 50. Deutschen Meisterschaft im Rhönradturnen 2011 sind zusammengefasst unter:

www.rhoenrad-dtb.de/2011/deutsche-meisterschaft

Christoph Clausen Weltmeister in der Spirale

Der Flensburger Christoph Clausen konnte im Einzelfinale Spiraleturnen sogar den Mehrkampfweltmeister Robert Maaser hinter sich lassen. Mit 11,20 Punkten gewinnt Christoph seine erste Einzel-Goldmedaille bei der WM in Arnsberg (Deutschland).

Das Gold mit der deutschen Mannschaft hat Christoph bereits tags zuvor gewonnen. Mit dem Einzelerfolg krönt er seine WM-Bilanz 2011. Zu den zwei Weltmeistertiteln kommen noch eine Vizeweltmeistertitel sowie ein 4.Platz im Sprung.

Sein Teamkollege Tim Seidel wurde im Mehrkampf der Erwachsenen Siebter.

Alle Einzelheiten zu den Weltmeisterschaften 2011 in Arnsberg unter www.rhoenrad-dtb.de/wm2011

Siegerlisten

Anfängerwertungsbestimmungen

Wertungsbestimmungen für Anfängerwettkämpfe des KTV Pinneberg

Startberechtigt im Anfängerwettkampf sind alle Neueinsteiger, die bisher noch keinen Rhönradwettkampf auf Kreis- oder Landesebene geturnt haben. Schüler die im Wettkampfjahr noch nicht 11 Jahre alt sind, dürfen wiederholt am Anfängerwettkampf teilnehmen.
Alle anderen Turner und Turnerinnen starten im darauffolgenden Jahr in der jeweiligen Leistungsklasse.
Im Anfängerwettkampf werden 8 Übungsteile und 1 Abgang als Kür Gerade gefordert.
Einfache Übungsteile (Null-Teile) werden mit 0,2 Punkten, Schwierigkeitsteile (A-Teile) werden mit 0,4 Punkten bewertet. Dabei ist der maximale Schwierigkeitswert auf 3,0 Punkte festgelegt. Er setzt sich zusammen aus maximal 5 A-Teilen, 3 Null-Teilen und dem Abgang (A-Teil).
Der Endwert setzt sich wie folgt zusammen:

  • Ausführung 5,0 Punkte
  • Null- und A-Teile  3,0 Punkte
  • Endwert maximal 8,0 Punkte

Schwierigkeitsteile sind: Alle Übungen, wie sie in den Wertungsbestimmungen 97 unter dem Punkt A-Teile im Geradeturnen beschrieben sind.

Anfängerwertungsbestimmungen Rhönradturnen